Vorstand des Juso Stadtverbands Göttingen

Der Vorstand der Jungsozialist*innen (Jusos) des Stadtverbands Göttingen wird jährlich auf der Mitgliederkonferenz gewählt. Es gibt dabei keinen gesonderten Vorsitz, sondern alle gewählten Jusos repräsentieren gemeinsam den Vorstand. Zusätzlich können, zur Unterstützung der Arbeit des Vorstandes, Personen kooptiert werden.

Der Aufgabenbereich des Vorstandes lässt sich grob als Verwaltung, Organisation und Koordination der Aktivitäten aller Jusos im Stadtgebiet Göttingen, umschreiben.

Fabian Chlumsky-Harttmann

Fabian Chlumsky-Harttmann

»Ungerechtigkeit irgendwo bedroht die Gerechtigkeit überall.«
(Martin Luther King, Brief aus dem Gefängnis von Birmingham, 1963)

Geburtsjahr: 1993

Aufgewachsen in: Niedernhausen

Inhaltliche Schwerpunkte: Internationales, Finanzpolitik

Derzeitige Beschäftigung: Mathematikstudium an der Uni Göttingen




Janice Sattler

Pandaplatzhalter

»Wie herrlich ist es, dass niemand auch nur eine einzige Minute zu warten braucht, um damit zu beginnen, die Welt zu verändern.«
(Anne Frank)

Geburtsjahr: 1992

Aufgewachsen in: Volpriehausen

Inhaltliche Schwerpunkte: Feminismus, soziale Gerechtigkeit, Geflüchtete

Derzeitige Beschäftigung: Studium; Englisch, Chinesisch und Sozialwissenschaften

Weitere Tätigkeiten: Juso-Hochschulgruppe



Janina Schmidt

Janina Schmidt

»Ich bin kein dicker fetter Panda. Ich bin der fette Panda!«
(Po)

Geburtsjahr: 2008

Aufgewachsen in: Pandahausen

Inhaltliche Schwerpunkte: Wiederaufforstung von Bambuswäldern

Derzeitige Beschäftigung: Flauschig sein

Weitere Tätigkeiten: Vorsitz des Amts für allgemeine Niedlichkeit



Nikolai Palmer

Nikolai Palmer

»Die Zukunft wird nicht gemeistert von denen, die am Vergangenen kleben.«
(Willy Brandt)

Geburtsjahr: 1994

Aufgewachsen in: Göttingen

Inhaltliche Schwerpunkte: Bildung, Soziale Gerechtigkeit

Derzeitige Beschäftigung: Studium Physik und Mathematik im Master of Education

Weitere Tätigkeiten: Sozialreferent im AStA der Uni Göttingen



Philipp Pecher

Philipp Precher

»Unpolitisch sein heißt politisch sein, ohne es zu merken.«
(Rosa Luxemburg)

Geburtsjahr: 1992

Aufgewachsen in: Eschwege

Inhaltliche Schwerpunkte: Finanz- und Wirtschaftspolitik, soziale Gerechtigkeit

Derzeitige Beschäftigung: Studium der Volkswirtschaft

Weitere Tätigkeiten: Studenten bilden Schüler e.V.



Henrik Buschmann, kooptiert

Henrik Buschmann

»Es hat keinen Sinn, eine Mehrheit für die Sozialdemokrat*innen zu erringen, wenn der Preis dafür ist, kein*e Sozialdemokrat*in mehr zu sein.«
(In Anlehnung an Willy Brandt)

Geburtsjahr: 1995

Aufgewachsen in: Pennigsehl und Steyerberg, Landkreis Nienburg

Inhaltliche Schwerpunkte: Wirtschafts-, Infrastrukturpolitik, Kommunales und Bündnisarbeit

Derzeitige Beschäftigung: Student der Georg-August-Universität Göttingen

Weitere Tätigkeiten: Schulreferent für bildungspolitische Vorträge